• RECHTSANWÄLTE
  • STEUERBERATER
Überblick im Gesetzes- und Steuerdschungel
Unternehmen sind ständig in Bewegung. Sie haben dabei mit einer Fülle von Gesetzen zu tun, die sich ständig ändern und stetig mehr werden.

Wir helfen Unternehmern dabei, die für sie wichtigen Regelungen richtig anzuwenden und sie möglichst effizient umzusetzen: 
  • bei der Gründung,
  • im laufenden Geschäft,
  • bei Umstrukturierungen,
  • bei Fusionen und Joint Ventures,
  • bei Kauf und Verkauf von Unternehmen,
  • bei Inlands- wie auch Auslandsprojekten. 
Präventiv und umfassend
Wir achten darauf, dass im Minenfeld der Steuerregeln möglichst wenig schief geht, zuhause und in der Fremde. Im laufenden Geschäft kümmern wir uns um
  • Verträge,
  • Vertragsmanagement,
  • Lizenzen,
  • Wettbewerb,
  • Compliance,
  • Arbeitsrecht
  • und vieles mehr.
Und vor Gericht
Am Besten im Vorwege, damit Probleme gar nicht erst entstehen. Als Anwälte sind wir aber selbstverständlich auch da, wenn ein Rechtsstreit nicht mehr zu vermeiden ist – ob als Berater und als Vertreter bei streitigen Verhandlungen vor Gericht. Wenn es schlimm kommt, auch in Steuer- und Wirtschaftsstrafverfahren.

Kontakt
040 357 662 0

Justus Fischer-Zernin

fz@hanselaw.de

Dr. Oliver Gießler
giessler@hanselaw.de

Norbert Gnosa
gnosa@hanselaw.de

Julia Meinken
meinken@hanselaw.de

Volkhard Neumann
neumann@hanselaw.de

Dr. Mathias Schlichting
schlichting@hanselaw.de
Kapitalisierung und Finanzierung

Ringen um die besten Konditionen
Ihr Unternehmen braucht Geld? Sie wollen ein Unternehmen finanzieren? Dann haben Sie vielfältige Möglichkeiten: Eine Kapitalerhöhung? Oder Risikokapital? Darlehen? Eine stille Beteiligung? Zuschüsse? Wandelschuldverschreibungen? Oder der Gang an die Börse?

Wir sind keine Bank – und können für unsere Mandanten kein Geld herbeizaubern. Aber wir können dabei helfen, aus der Vielzahl der Möglichkeiten die richtige Form für das jeweilige Vorhaben zu finden und es rechtlich umsetzen.

Mit langjähriger Erfahrung
Als Berater von VCs, Startups und gestandenen Unternehmen unterstützen wir sie mit Expertise bei der Auswahl von Finanzierungspartnern – und beim anschließenden Ringen um die besten Konditionen.

Kontakt
040 357 662 0

Justus Fischer-Zernin
fz@hanselaw.de

Dr. Oliver Gießler
giessler@hanselaw.de

Norbert Gnosa
gnosa@hanselaw.de

Volkhard Neumann
neumann@hanselaw.de

Dr. Mathias Schlichting
schlichting@hanselaw.de

Umstrukturierungen, Joint Ventures, Fusionen

Wandel ohne Risiko
In einem Unternehmens gibt es viele Anlässe, die Struktur zu verändern:

  • neue Beteiligte,
  • neue Geschäftsfelder,
  • neue Auslandsaktivitäten,
  • geänderte Gesetze oder
  • neue Haftungsrisiken.
Umstrukturierungen von Unternehmen sind kein Hexenwerk, aber rechtlich und steuerlich kompliziert. Wir helfen unseren Mandanten bei allen Rechts-, Bilanz- und Steuerfragen.

Ohne böses Erwachen
Die Kooperation mit einem befreundeten Unternehmen soll enger werden? Ein Joint Venture steht an? Dann brauchen Unternehmer vernünftige Verträge – Scheidungsfolgenvereinbarung inklusive. Wir haben sie.

Aus zwei mach eins
Wenn Unternehmen fusionieren, gilt es verstärkt die Interessen aller Beteiligten ausgeglichen und angemessen zu berücksichtigten. Das ist selten einfach, aber mehr als notwendig: Denn bei einer Fusion gibt es keine Gütertrennung. Wir kennen die Fallstricke – und die Lösungen.

Kontakt
040 357 662 0

Justus Fischer-Zernin
fz@hanselaw.de

Dr. Oliver Gießler
giessler@hanselaw.de


Arbeitsrecht

Von Verträgen bis Kündigungsschutzklagen
Als Wirtschafts- und Steuerrechtskanzlei beraten wir Unternehmen bei der Gestaltung von

  • Arbeitsverträgen,
  • Vergütungsmodellen
  • sowie Fragen zur Befristung von Arbeitsverhältnissen.

Unseren Mandanten unterstützen wir auch, wenn die Situation der Firma Kündigungen erfordert, um den Bestand des Unternehmens zu sichern. Wir erarbeiten verschiedene Kündigungsszenarien und sind bei der Durchführung einer Sozialauswahl behilflich.

Sollte es notwendig werden, vertreten wir unsere Mandanten bei Kündigungsschutzklagen vor dem Arbeitsgericht. 

Kontakt
040 357 662 0

Norbert Gnosa
gnosa@hanselaw.de


Mark Nowak
nowak@hanselaw


 

Laufende Verträge

Jurististisch sauber konzipiert ...
So gut wie alles, was ein Unternehmen unternimmt, führt früher oder später zu Verträgen. Lieferverträge, Arbeitsverträge, Lizenzverträge, Kooperationsverträge, Vertriebsverträge und, und, und – manchmal per Handschlag besiegelt, manchmal auf 246 Seiten mit 19 Anhängen festgeschrieben. Damit es keine Ungereimtheiten gibt, müssen Verträge juristisch sauber konzipiert sein – und das ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Tätigkeit als Anwälte einer Wirtschafts- und Steuerrechtskanzlei. Wir kümmern uns um die Konzeption und Prüfung von Verträgen für Unternehmen. 

... und kontrolliert
Wenn der Vertrag geschlossen ist, unterstützen wir unsere Mandanten bei einem sicheren Vertrags-Controlling. So können wir gewährleisten, dass alle Beteiligten auch beachten, was vertraglich vereinbart wurde.  Und zum Beispiel der Einkauf nicht weniger Rechte bei Subauftragnehmern einkauft, als der Vertrieb verkauft hat.

Kontakt
040 357 662 0

Justus Fischer-Zernin
fz@hanselaw.de

Dr. Oliver Gießler
giessler@hanselaw.de

Norbert Gnosa
gnosa@hanselaw.de

Julia Meinken
meinken@hanselaw.de

Volkhard Neumann
neumann@hanselaw.de

Dr. Mathias Schlichting
schlichting@hanselaw.de

Compliance

Den guten Ruf sichern
Compliance ist heute ein zentrales Thema der Unternehmensführung: Zum einen steigen die Anforderungen mit der Regelungsdichte der Gesetze. Zum anderen kann der wirtschaftliche Schaden durch Gesetzesverstöße immens sein – nicht selten wird der Ruf des Unternehmens beschädigt.

Risiken minimieren
Um das zu verhindern, unterstützen wir unsere Mandanten beim Aufbau und der Implementierung von Compliance-Systemen. Ziel ist es, Risiken für Unternehmen und Mitarbeiter zu minimieren.

Spezialisierung und Expertise

Den besonderen regulatorischen Anforderungen der Branchen IT, MedTech sowie Banking and Finance begegnen wir mit Spezialisierung und langjähriger Erfahrung.

Tax Compliance

Bei der Tax Compliance liegt der Fokus im internationalen Geschäft häufig im Bereich der Verrechnungspreise zwischen verbundenen Unternehmen: Grenzüberschreitende Lieferungen und Leistungen müssen zu Bedingungen erfolgen, die dem Fremdvergleich standhalten. Dabei unterliegen die beteiligten Unternehmen  weitreichenden Dokumentationspflichten.

Health Care Compliance
Unter dem Stichwort Health Care Compliance kümmern wir uns für usere Mandanten um Fragen des Wettbewerbs- und Heilmittelwerberechts, um Korruptionsprävention, regulatorische, steuerliche und sozialrechtliche Aspekte, Datenschutz und ärztliches Berufsrecht.

Banking and Finance
Im Bereich Banking and Finance beraten wir in Compliance-Fragen im Zusammenhang mit der Strukturierung und dem Vertrieb von Kapitalmarktprodukten sowie bankaufsichtsrechtlichen Aspekten.

Kontakt
040 357 662 0

Justus Fischer-Zernin
fz@hanselaw.de

Dr. Oliver Gießler
giessler@hanselaw.de

Julia Meinken
meinken@hanselaw.de

Volkhard Neumann
neumann@hanselaw.de


Unternehmenssteuern

Steueroasen?
Unternehmen sind diejenigen, die hierzulande am meisten mit den vielfältigen Anforderungen unserer Steuergesetze konfrontiert sind. Und mit der Masse an unterschiedlichen Steuern: Steuern auf den Gewinn – zwei oder drei unterschiedliche Steuern in Deutschland und womöglich noch weitere im Ausland –, Steuern auf den Umsatz, Lohnsteuern der Mitarbeiter, diverse Spezialsteuern und vielleicht auch noch Zölle. Als Wirtschafts- und Steuerrechtskanzlei haben wir den Überblick über die aktuelle Gesetzeslage.

Fehler vermeiden
Steuerschlupflöcher? Ja, die gibt es, aber sehr, sehr selten. Viel wichtiger: Eine saubere Gestaltung von Sachverhalten, denn die kann vermeiden, dass unnötig hohe Steuern anfallen – oder gar Fehler passieren, die bei Steuern schnell teuer werden.

Weitere Informationen unter: Steuern

Kontakt
040 357 662 0

Dr. Alexander Busse
busse@hanselaw.de

Dr. Justus Fischer-Zernin
fz@hanselaw.de

Julia Meinken
meinken@hanselaw.de

Volkhard Neumann
neumann@hanselaw.de

Krise und Insolvenz

Insolvenz abwenden
Gerade dann, wenn Ihr Unternehmen in einer Krise steckt, zeigt sich die Qualität der juristischen Beratung. Als erfahrene Juristen im Wirtschafts- und Steuererecht ist unser vorrangiges Ziel, eine drohende Insolvenz abzuwenden. Die notwendige betriebswirtschaftliche Kompetenz gewährleisten wir, indem wir kompetente Kooperationspartner einschalten. Auch unsere Bankkontakte stellen wir unseren Mandanten zur Verfügung.

Insolvenzen begleiten
Ob als Schuldner oder Gläubiger – wir begleiten unsere Mandanten in allen insolvenzrechtlichen Fragestellungen, sowohl im Insolvenz-Eröffnungsverfahren als auch im laufenden Verfahren.

Ansprüche abwehren
Sollte ein Insolvenzverwalter Sie aufgrund Ihrer Tätigkeit als Geschäftsführer, Vorstand oder als Gesellschafter persönlich in Regress nehmen, unterstützen wir Sie bei der Abwehr derartiger Ansprüche.

Das gilt auch für alle Fälle, in denen Sie mit Forderungen aus der Insolvenzanfechtung konfrontiert sind – insbesondere auch in Insolvenzanfechtungs-Prozessen.

Unterstützung für Gläubiger, Schuldner und Insolvenzverwalter
Sollte eine Haftung des Insolvenzverwalters für dessen Tätigkeit im Raume stehen, so unterstützen wir sowohl den betroffenen Insolvenzverwalter als auch Gläubiger und Schuldner.

Kontakt
040 357 662 0

Dr. Mathias Schlichting
schlichting@hanselaw.de

Sanierung von Pensionszusagen

Tickende Zeitbome in der Bilanz
Die Pensionsrückstellungen in der Steuer- und Handelsbilanz Ihres Unternehmens driften immer weiter auseinander und das Lebensalter der Berechtigten steigt? Die Rückdeckungsversicherung erreicht nicht annähernd die Höhe der tatsächlichen Pensionsverpflichtungen?

Somit leidet die Kreditfähigkeit Ihres Unternehmens und früher oder später kommen Liquiditätsprobleme auf Sie zu. Ein geordneter Generationswechsel wird dann zunehmend schwieriger, ein Unternehmensverkauf ohne Lösung des Problems gänzlich unmöglich.

Besser jetzt als später
Wir haben Wege und Werkzeuge entwickelt, um dieses Problem handelsrechtlich, steuerlich und arbeitsrechtlich zu entschärfen – und die Bilanz Ihres Unternehmens zu entlasten. Je früher das Problem angegangen wird, desto mehr Möglichkeiten gibt es. Zumal jedes Jahr des Abwartens viel Geld kostet.

Kontakt
040 357 662 0

Volkhard Neumann
neumann@hanselaw.de

ANSPRECHPARTNER
BFH-Urteil: Fondsnebenkosten sind abzugsfähige Betriebsausgaben!
Der BFH hat entschieden: Fondsetablierungskosten bei modellhafter Gestaltung eines geschlossenen gewerblichen Fonds grundsätzlich abziehbar.
Eine Kehrtwende zum Guten? Naja, der BFH hat in § 15b EStG die bessere Begründung dafür gefunden, wie Aufwendungen steuerlich ohne Relevanz bleiben können.  


Immobilien-Projektentwickler öffnen sich Crowdfunding
Crowdfunding ist in der Welt der Projektentwickler angekommen. Die schnelle Ausfinanzierung ist attraktiv, insbesondere bei der Neuentwicklung von Immobilienprojekten.

Keine Kündigung von Betriebsrenten-Police wegen Geldbedarfs
Geldnot ist kein Grund, die Betriebliche Altervorsoge zu kündigen, so sieht es das Bundesarbeitsgericht in Erfurt.
"Marktwächter Finanzen" legt Gutachten zur Kostenstruktur von AIFs vor - Eine kurze Stellungnahme

Das vom “Marktwächter Finanzen” der Verbraucherzentrale Hessen in Auftrag gegebene Gutachten über die Darstellung der Kosten von alternativen Investmentfonds (AIFs) kommt zu einem wenig überraschenden und ebenso unerfreulichen Schluss, dass Verbraucher kaum die Chance hätten, die Kosten geschlossener Fonds zu durchschauen, geschweige denn und zu vergleichen.

MITGLIEDSCHAFTEN